CD Neuerscheinungen



musikfanclub.de


Das Internet Portal für Musikfanclubs

 

 

Neue

 

Feder an der Gitarre? Rotes Stirnband? Klar! Die Rede ist von BERGFEUER, den fünf musikalischen Naturfreunden aus dem schönen Südtirol.

Mit ihrer neuen Produktion „Der Falke“, setzen BERGFEUER, nach dem Best- Of-Album im letzten Jahr, musikalisch nochmal einen drauf. Die Begründer des sogenannten „Ethno-Schlagers“ kombinieren auch in ihrem neuen Werk traditionelle Schlagerlemente mit musikalischen Einflüssen fremder Kulturen. Die eingängigen Melodien, verbunden mit der außergewöhnlichen Stimme von Joe Außerhofer und umrahmt von geheimnisvollen Chorgesängen, wecken Sehnsucht, Romantik, Träume und ein wenig Melancholie in den Herzen der Zuhörer.

BERGFEUER hat stets die schmale Gratwanderung geschafft zwischen heimatlicher Tradition und totaler Offenheit, verschiedenen ethnologischen Einflüssen gegenüber. Diese außergewöhnliche, aber durchaus harmonische Mischung ist das Geheimnis des unverwechselbaren Bergfeuer-Sounds. Ein weiterer Grund für den Erfolg ist die perfekte Harmonie der fünf Bandmitglieder: Joe Ausserhofer, der charismatische Sänger und Bandleader, Lorenz Obwegs (Harmonika und Gitarre), Helmut Kirchler (Bass), Georg Auer (Keyboard) und Benny Zemmler (Schlagzeug) bilden die Kreativzelle BERGFEUER. Seit ihrer Gründung 1995 haben die Jungs immer an ihrem Stil und ihrer Vorstellung von Musik festgehalten. Unvergessen sind die großen Hits wie „Die Adler der Cordilleren“, „Fünf Uhr früh am Gipfelkreuz“ und natürlich der Grand Prix–Hit aus dem letzten Jahr „Ciao Marlena“. Auch inhaltlich sind sich die „Naturburschen“ aus dem Ahrntal über die Jahre hinweg treu geblieben. Zentrales Thema ihrer Texte sind die wunderschönen Naturlandschaften ihrer Heimat mit all ihren Geschichten und Geheimnissen. BERGFEUER begibt sich mit der Musik auf die Suche nach der grenzenlosen Freiheit, nach Magie und Mystik der Natur . Dabei sensibilisieren sie die Zuhörer für die unscheinbaren Zeichen der Umwelt und deren meist verborgenen Bedeutungen.

„Der Falke“, nennt sich die erste Single-Auskopplung aus dem neuen Album und besticht vor allem durch den dancigen Ryhthmus. Ein weiteres Highlight des Albums ist der Titel „Feuer in der Nacht“, eine äußerst gelungene Cover-Version des Welthits „Spirit of the Hawk“ von Rednex. So wie das Feuer in der pechschwarzen Nacht brennt, so rein und natürlich, so kräftig und geheimnisvoll, kann auch die Liebe tief in unseren Herzen brennen. „Hey Montanaro“ ist eine Hymne an die wunderschöne Bergwelt, in der BERGFEUER die Wurzeln hat, und die nach wie vor der Ursprung ihres zentralen Freiheitsgedanken ist.

BERGFEUER ist mit „Der Falke“ ein außergewöhnliches Werk gelungen, das durch seine Abwechslung und seinen multikulturellen Charakter besticht. Ein Appell an die Phantasie und die Vorstellungskraft der Menschen, manchmal an Dinge zu glauben, die auf den ersten Blick unbegreiflich scheinen.