Biografie Michaela Christ

Biographie - Die Erfolgs-Geschichte
Schon als kleines Mädchen entdeckte Michaela ihre Liebe zur Musik. Sie sang im Kinderchor, wechselte danach in den Jugendchor und sang später im Frauenchor. 

Ihre klangvolle Stimme schulte sie in privatem Gesangsunterricht bei Opernsänger Kurt Adam. 1994 unterschrieb Michaela ihren ersten Künstlervertrag und konnte sich somit ihren Traum als Sängerin erfüllen. 

Die erste Single erschien im September 1994 und belegte gleich bei dem Rundfunksender S4 Baden-Württemberg 2x Platz 1. Sie wurde Monatssiegerin und war 
im Dezember bei den erfolgreichsten Titel des Jahres 1994 vertreten. 
Viele weitere Platzierungen folgten. Mit ihrer zweiten Single „Samba, Sonne, Caballeros“  konnte Michaela weitere vordere Plätze in den Hitparaden erreichen. u.a. beim italienischen Sender Valcanale erreichte sie 2x Platz 1 und beim spanischen Sender Lanzarote 1x Platz 1 und 1x Platz 3. 

Mit ihrer Produktion „Er schenkte mir das Alpenglühn“ wurde sie im Februar 1996 zur ZDF Fernsehsendung Volkstümliche Hitparade mit Carolin Reiber eingeladen und erreichte auf Anhieb in einem großen Starterfeld den 3. Platz. 

Es folgten zahlreiche Fernsehsendungen und Michaela wurde zu einem gerngesehenen Dauergast. In nahezu allen bekannten Sendungen, von A wie „Achims Hitparade“ bis hin zu Z wie „Zauberhafte Heimat“ präsentiert Michaela ihre Erfolgstitel und erobert dabei die Herzen von Millionen Musikliebhabern.

Mittlerweile hat sie 13 Singles und 3 Alben veröffentlicht.

 

Von Anfang an widerstrebte Michaela Christ die "Schubladeneinteilung" in der Musikbranche.
Zusammen mit ihrem Komponisten und Produzenten Marc Alpina baute sie eine Brücke zwischen
dem deutschen Schlager und der volkstümlichen Musik und schlüpfte in ein ideales und vor allem
unverwechselbares Musikgewand, elastisch genug, um ihrer außergewöhnlichen Stimme Rechnung
zu tragen. Der Erfolg gab ihnen Recht: "So ein Kinderlachen", "Er schenkte mir das Alpenglühn",
"Was ich will bist Du", "Nimm mich mit in Deine Träume" oder aber "Winterzauberland", allesamt
Top 20 Titel der AirPlay Charts laut Media Control.

Seit ihrem Fernsehdebüt in der "Volkstümlichen Hitparade, ZDF" im Februar 1996, bei der sie einen
hervorragenden 3. Platz erreichte, hat sich Michaela Christ zu einem gern gesehenen Stammgast auf
dem Fernsehschirm entwickelt. In allen beliebten Fernsehsendungen, von A wie "Achims Hitparade"
bis Z wie "Zauberhafte Heimat", präsentierte Michaela ihre Erfolgstitel und eroberte dabei die Herzen
von Millionen Musikliebhabern. Aus der schüchternen Nachwuchssängerin ist im Laufe der Jahre eine
feste Größe in der Deutschen Musik geworden. Ihre fröhliche, fast unbeschwerte Art wirkt auf das
Publikum wie ein Magnet und jeder möchte sich von ihrem Lachen und ihrer Fröhlichkeit anstecken
lassen und den oftmals schweren Alltag wenigstens für ein paar Stunden vergessen.

Doch auch an einem so positiv denkenden Menschen wie Michaela gehen Schicksalsschläge nicht
spurlos vorrüber. Michaela ist eine junge Frau mit großem sozialem Engagement. Sie möchte etwas
bewegen und das beschränkt sich nicht allein auf die Musik. Selbst Mutter einer Tochter, stellt sie ihr
Herz, ihre Zeit und nicht zuletzt ihre Popularität in den Dienst der Hilfe für die "Kleinen" in unserer
Gesellschaft. Die Lebensfreude der Kinder zu unterstützen, sie ihn eine Welt zu entlassen, in der sie
ungezwungen Kind sein dürfen, das ist die Verpflichtung, die wir alle zu erfüllen haben, erst recht,
wenn wir trotz moderner Medizin den Kampf verlieren. Michaela Christ ist mit dieser Verpflichtung
gereift. Die Erfahrungen haben sie verändert, was man ihr nicht nur ansieht, sondern auch deutlich
anhört. "Ein kleines Stück Musik" und "Siehst Du ein Licht" waren weitere Schritte in diese Richtung.
Kein Schlagereinerlei aber auch kein Versuch, die Menschen zu bekehren. Michaela möchte einzig
zum Nachdenken anregen, in ihren Liedern spiegeln sich ihre eigenen Gedanken und Gefühle wieder.
Musik kann Menschen unterhalten, sie ablenken und beruhigen, Musik kann aber auch Botschaften
vermitteln und weil Michaela felsenfest hinter ihren Liedern steht, ist das Publikum auch bereit, ihr
auf diesem Weg zu folgen.

Das Lied "Wir woll´n im Leben so vieles erleben" war ihr Beitrag zum Grand Prix der Volksmusik.
Aus den intensiven Vorgesprächen mit ihrem Komponisten ist ein wundervoller Text entstanden,
der von einer imposante Komposition umsäumt wird. In diesem Lied leben die Emotionen, die
Michaela mit aller Hingabe investiert hat.