Berichte-Fans-Presse



musikfanclub.de


Das Internet Portal für Musikfanclubs

 

New Page 1

 

»Stur Texte auswendig zu lernen, wär' nicht mein Ding«


Einstieg in die Fernsehkarriere? - Talheimer Alleinunterhalterin improvisiert in TV-Serie die Rolle einer Mutter


Mössingen-Talheim. (ist) Das Drehbuch ist auf sie zugeschnitten. Mit ihrer Fernseh-Rolle in der Pro 7-Serie »Die Jugendberaterin«, in der sie eine »Frohnatur« spielt, die ihre Tochter vor dem falschen Freund bewahrt, erfüllt sich für die Talheimer Entertainerin Bettina Stark ein Kindheitstraum.


Die 1,60 Meter große und 150 Kilogramm schwere Berufsmusikerin spielt eine Alleinunterhalterin, die mit unzähligen Instrumenten über die Dörfer tingelt und vorübergehend bei der 20-jährigen Tochter und deren Freund einzieht. Sie nervt die beiden mit lautstarker Musik und aufdringlicher Fröhlichkeit. Die Jugendberaterin soll den Familienstreit schlichten.

»Ich hatte schon als Kind den Wunsch, Schauspielerin zu werden«, erzählt Bettina Stark, die mit bürgerlichem Namen Bettina Hafner heißt. Das Künstlerische liegt in der Familie: Die Eltern machen Musik, eine Schwester hat sich dem Theater verschrieben. »Ich habe in der Schule auch Theater gespielt«, sagt die 43-Jährige. Wegen ihrer Körperfülle habe sie sich aber keine Hoffnungen gemacht. »Ich war als Kind schon ein Brocken.« Auch das liegt in der Familie, meint sie. »Ich habe viele Diäten probiert, aber be
i meinem Lebenswandel ist das schwierig.«

Bis zu sieben Auftritte hat Bettina Stark im Monat. Sie promotet sich bisher noch selbst, steht aber in Verhandlung, mit einem Manager. »Ich könnte mir auch vorstellen, in der Werbebranche tätig zu sein«, sagt sie. In dem Fernsehauftritt sieht sie jetzt eine Chance, diese Richtung einzuschlagen. »Wenn es nicht klappt, ist das aber auch nicht schlimm«, sagt sie. »Ich kann mit dem, was ich erreicht habe, zufrieden sein. Mal sehen, was der liebe Gott mit mir noch vorhat.«

Mit Blockflötenunterricht begann ihre musikalische Karriere. Im Alter von zehn Jahren wurde Bettina Stark Mitglied im Musikverein, hat dort mehrere Blasinstrumente gelernt und brachte sich Gitarre- und E-Bass-Spielen selbst bei. »Ich habe bis zu vier Stunden täglich geprobt, bis ich zehn Instrumente - vom Alphorn bis zur Zugposaune - beherrschte.« Seit 1982 ist die Drei-Zentner-Frau Berufsmusikerin, trat in unterschiedlichsten Formationen auf, vom Duo bis zur Bigband. Vor sechs Jahren hat sie sich von den
Steintalern getrennt, mit denen sie acht Jahre lang zusammen auf der Bühne stand. Seither macht sie ihre eigene Show.

Kürzlich hatte sie einen Auftritt bei RTL. Der Sender testete, wie Alleinunterhalter zurechtkommen, denen man plötzlich den Strom abdreht. »Ich kam ganz gut ohne aus«, sagt die Talheimerin. Einige Tage später meldete sich ein Team von Pro 7. Fragte, ob sie sich vorstellen könne, eine Rolle in der Sendung »Die Jugendberaterin« zu übernehmen. Das Drehbuch in Stichworten wurde ihr zugeschickt. Dass sie von ihrem Improvisationstalent Gebrauch machen soll, hat sie überzeugt. »Stur Texte auswendig zu lernen, wä
r' nicht mein Ding gewesen«, gesteht sie.

»Die Geschichte ist schon ein bisschen übertrieben«, räumt sie ein. »Ich will versuchen, das abzumildern.« Mit den Charakteren ihrer Mitspieler hat sie sich mittlerweile vertraut gemacht. Heute wird in Köln gedreht. Am 1. April wird die Folge dann ab 15 Uhr bei Pro 7 ausgestrahlt. Wie vor jedem Auftritt hat Bettina Stark »wahnsinniges« Lampenfieber. »Es ist jedes Mal eine kleine Überwindung.«

Möglicherweise ist die Folge nach einer halben Stunde im Kasten. Vorab trifft sich die neue Schauspielerin mit ihren Kollegen, um vor allem ihre »Tochter« kennen zu lernen. »Ich hoffe, wir sind uns sympathisch, ich muss ja schließlich Gefühle für sie haben.« Eigene Kinder hat die 43-Jährige nicht. »Die Karriere ging vor«, sagt sie. Und irgendwann möchte Bettina Stark auch mal richtig berühmt sein. Bundesweit. Weltweit.


Bettina Stark Fanclub
c/o Torsten Herte
Schlehenweg 13
31228 Peine
05171/290025
www.bettina-stark-entertainment.de